Allgemeine Informationen

News

Ein wichtiger Bestandteil der Open-Access-Strategie von swissuniversities sind die Verhandlungen mit international tätigen Verlagen. Das Konsortium der Schweizer Hochschulbibliotheken wird auch künftig massgeblich daran beteiligt sein. Um das Fachwissen für den Abschluss von Vereinbarungen mit Open-Access-Komponenten aufzubauen, wurde die Fachstelle „Lizenz- und Publikationsmodelle / Open Access“ im Konsortium eingerichtet. Im Einklang mit der Strategie von swissuniversities verfolgt das Konsortium der Schweizer Hochschulbibliotheken verschiedene Wege.

Der grüne Weg ist ein Schwerpunkt in den Verhandlungen des Konsortiums. Ziel ist es, die Konditionen zur Zweitveröffentlichung von Publikationen zu verbessern.

Das Konsortium der Schweizer Hochschulbibliotheken prüft derzeit die Umsetzung von Verträgen mit ausgewählten Gold-Open-Access-Verlagen.

In Zusammenarbeit mit swissuniversities werden die Verhandlungen mit Springer Nature zu Hybrid-Open-Access geführt. Ab 2019 ist die Aufnahme der Gespräche mit Elsevier und Wiley geplant. Informationen dazu finden Sie auf der Webseite von swissuniversities. Parallel dazu finden Gespräche mit anderen Verlagshäusern statt.

Das Konsortium der Schweizer Hochschulbibliotheken prüft die Möglichkeit von kollektiven Mitgliedschaften mit Dienstleistern, die unter Diamond-Open-Access fallen.

Haben Sie Fragen oder Anregungen? Kontaktieren Sie uns unter oa@consortium.ch.

This is a unique website which will require a more modern browser to work!

Please upgrade today!