Über die Fachstelle


Verstärkung des Konsortiums im Bereich Neue Lizenz- und Publikationsmodelle / Open Access

Mit den neuen Personalressourcen sollen die Entwicklungen des Publikationsmarktes analysiert und die Einführung neuer Lizenzmodelle insbesondere mit Open-Access-Komponenten unterstützt werden.

Die Fachstelle „Neue Lizenz- und Publikationsmodelle / Open Access“ wird zu je 50% durch die Konferenz der Universitätsbibliotheken der Schweiz und das Programm „Wissenschaftliche Information: Zugang, Verarbeitung und Speicherung“ gefördert.

Aufgabenschwerpunkte

Die Kernaufgaben der Fachstelle „Neue Lizenz- und Publikationsmodelle / Open Access“ im Konsortium schliessen sich an die nationale Open-Access-Strategie an und umfassen folgende Schwerpunkte:

  • Analyse der nationalen und internationalen Entwicklungen des Publikationsmarktes
  • Analyse der aktuellen Formen der Wissenschaftskommunikation mit Open Access
  • Evaluation neuer Lizenzmodelle, wie z.B. Offsetting-Modelle zur Vermeidung von „double dipping“
  • Evaluation alternativer Gold-Open-Access-Modelle
  • Verhandlung und Einführung neuer Lizenzmodelle, insbesondere mit Open‐Access‐Komponenten


Weitere Aufgaben sind die enge Zusammenarbeit mit swissuniversities, dem AKOA und die Mitarbeit in der Arbeitsgruppe des Konsortiums (AG Lizenzen).

Programm
“Wissenschaftliche Information”
Projektpartner
Konsortium der Schweizer Hochschulbibliotheken
Projektleitung
Dr. Rafael Ball, ETH-Bibliothek
Projektdauer
01.2017-06.2019
Fördermittel
CHF 188‘352.50

Haben Sie Fragen oder Anregungen zum Projekt? Kontaktieren Sie uns unter oa@consortium.ch.

This is a unique website which will require a more modern browser to work!

Please upgrade today!